Bei Fischer Technik kommen bei mir immer wieder schöne Kindheitserinnerungen auf. Wir hatten damals im Kindergarten Fischer Technik, mit dem aber nur die Vorschulkinder spielen durften – warum auch immer. Jedenfalls gehörte ich im letzten Kindergartenjahr zu diesen privilegierten Kindern und wir durften damit bauen und spielen. Diese Begeisterung fürs konstruieren habe ich immer noch und so hat es mich rießig gefreut, als ich von Fischer Technik Junior Jumbo Starter Set zum Testen bekommen habe.

Geräumige Sortierboxen

Mit dem Inhalt des Starter Set kann man sehr viele verschiedene Modelle bauen. Von einem Kran, über einen LKW bis hin zu einem Flugzeug. Aber und das ist ja das Wichtigste, die Kinder können zahlreiche eigene Kreationen erschaffen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Und so haben die Mädels nach dem Auspacken schon angefangen eigene Phantasiegebilde zu bauen. Obwohl sie vorher noch nie mit Fischer Technik gespielt haben war es für Sie trotzdem selbstverständlich wie die Teile zusammenzustecken sind.
Wir haben uns dann aber trotzdem daran gemacht ein paar Modelle nach der Anleitung zu bauen. Das hat zwar für mich kein Problem dargestellt, aber für jüngere Kinder ist die Anleitung leider nicht besonders gut geeignet. Immer wieder sieht man Teile, die schon montiert sind und es ist somit nicht erkennbar welcher Schritt jetzt tatsächlich der nächste ist. Da besteht vor allem für die Kinderbausätze aus meiner Sicht noch Anpassungsbedarf. Mit Hilfe eines Erwachsenen funktioniert aber die Konstruktion dann trotzdem.

Die Anleitung denkt leider manchmal schon einen Schritt weiter.

Auch wenn sich das Fischer Technik System seit meiner Kindergartenzeit etwas verändert hat ist eines gleich geblieben. Die Teile sind auch für Kinder leich zu zusammenstecken und das gebaute Modell ist trotzdem ziemlich stabil. Unser Flugzeug ist schon oft abgestürzt aber immer heil geblieben.Nach dem Bauen hört es aber noch lange nicht auf, bzw. fängt die Kreativität erst so richtig an. Die gebauten Kräne, und LKW wurden mit Playmobil und Duplo kombiniert und so wurde kurzerhand am Märchenschloss der Fischer Technik Kran montiert um die Möbel in den ersten Stock zu heben.

Fischer Technik Kipper im Playmobil Märchenschloss

Das Jumbo Starter Set ist ein sehr guter Einstieg in die Welt von Fischer Technik. Es sind ausreichend Teile vorhanden um zu experimentieren und zu konstruieren. Im Vergleich zu anderen Bausteinsystemem ist Fischer Technik deutlich Technik orientierter und auch stabiler. Vor allem Ersteres zeigt sich in den weiteren Bausätzen, mit denen man mit Hilfe von Elektrik, Pneumatik oder Computersteuerung sehr hoch komplexe technische Systeme verwirklichen kann. Da freut sich dann auch der Papa, bzw. die Mama, wenn ein Hochregallager oder eine Fertigungsstrecke konstruiert und programmiert werden kann. Vielleicht kommt auch dazu noch ein Test auf rockingfamily.
Jedenfalls können wir das Junior Jumbo Starter Set von Fischer Technik für Kinder ab 4 Jahren ausdrücklich empfehlen. Es wird nicht nur die Feinmotorik geschult, sondern die Umsetzung der Anleitung auf die Konstruktion förderte auch das kognitive Denken und die visuelle Wahrnehmung. Darüber hinaus wird durch die nahezug grenzenlosen Möglichkeiten der Entwicklung eigener Modelle die Pahntasie und Kreativität angeregt. Die Kinder lernen aber auch die Technik zu verstehen. Vor allem wenn dann weitere Bausätze folgen und die Möglichkeiten komplexer werden versteht man die Eine oder Andere Funktionsweise viel besser, wenn man es selbst baut.

Die gesamte Auswahl von Fischre Technik findet Ihr unter www.fischer-technik.de

Für alle die vielleicht auch nochmal in Kindheitserinnerungen schwelgen, oder einfach Ihren Kindern eine Freude machen wollen – hier sind direkte Links auf Amazon:

*[Die Seite enthält Affiliate Links von Amazon. Durch anklicken und anschließendes bestellen erhalten wir von Amazon eine kleine Provision.]

Das Fischer Technik Junior Jumbo Starter Kit wurde uns von Fischer Technik kostenlos zu Rezensionszwecken überlassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here