Wie man pünktlich zur Grillsaison in den Supermarktregalen unschwer erkennen kann, gibt es Grillsaucen wie Sand am mehr. Wir sind aber immer auf der Suche nach dem außergewöhnlichen und sind bei einer Grillparty auf die BBQUE Saucen aus Bayern gestoßen. Jetzt könnte man meinen, das Bayern mit BBQ ungefähr genau so viel am Hut hat wie Österreich mit Paella (irgendwie ein interessanter Vergleich), aber wenn man die BBQUE Saucen kostet, dann muss man zwangsläufig feststellen, dass die Bayern scheinbar das Grillen erfunden haben.
Wir haben die derzeit erhältlichen 4 BBQUE Saucen umfassenden Geschmacktests unterzogen und sind begeistert. Die Geschmacksrichtungen unterscheiden sich deutlich voneinander und bieten somit interessante Kombinationsmöglichkeiten.

BBQUEDer Favorit von uns ist eindeutig die Original bayrische BBQ Sauce. Wir würden sie glatt als Allrounder bezeichnen, da sie mit Ihrem leicht rauchigen Aroma und der dezenten, lediglich im Ansatz erkennbaren, Schärfe sehr gut zu Rind und Schwein passt. Auch zu Käsekrainer und Bratwürstel ist die Sauce der ideale Begleiter.

BBQUEEtwas rauchiger geht es dann schon bei der Grill & Buchenholz Sauce zu. Nicht umsonst hat sie den Zusatz “wia greichad” auf der Verpackung stehen. Mit ihrem dezenten aber doch vorhandenen Buchenholz Aroma (wobei wir ehrlich gesagt die Buche nicht von einem anderen Holz unterscheiden könnten) ist sie für richtige Steaks bestens geeignet. Etwas lieblicher geht es dann schon bei der Honig & Senf Sauce zu – “Süß und würzig”. Nicht nur die Lieblingssauce der Kinder – trotz, oder vielleicht gerade wegen der gewissen Würze. Passend ist die Honig & Senf Sauce nicht nur zu gegrilltem Fleisch, sondern auch zu Fisch und Gemüse. Auch in Kombination mit der rauchigen Grill & Buchenholz Sauce fanden wir das Geschmackerlebnis sehr – sagen wir mal prickelnd.

BBQUEZu guter letzt haben wir noch die Chili & Kren Sauce “Sauba scharf” gekostet. Nun ja, wie der Name schon sagt, ist sie scharf. Nicht dramatisch, aber doch mehr als deutlich spürbar. Für Kinder doch eher ungeeignet, dafür zu Spare Ribs äußerst schmackhaft.
Zusammenfassend waren wir von den bayrischen Grillsaucen sehr begeistert. Einerseits, weil die Geschmackrichtungen äußerst passend harmonieren und andererseits weil sie eine willkommene Abwechslung zu den bekannten Standard Saucen sind.

Neben den Saucen konnten wir auch die BBQUE Rubs testen. Damit wird das Fleisch eingerieben, oder mit Öl vermischt, am besten über Nacht schon eingelegt. Die vier Geschmackrichtungen sind sehr gut aufeinander abgestimmt und passen, wie könnte es anders sein, treffend mit den BBQUE Saucen zusammen.
Bei den Rubs gibt es den Bavarian Style mit leichter Schweinsbraten Note, den Mediterran Style mit Thymian, Majoran und Oregane, den scharfen Chorizo Style, mit Paprika, Chorizo und Chiliflocken und den Cappucino Style der nach süßem Kaffee schmeckt. Sehr gut geschmeckt haben uns die ersten drei. Der Cappucino Style ist geschmackstechnisch bei uns durchgefallen, da wir keine geeignete Kombination finden konnten.

BBQUESowohol die Grillsaucen, als auch die Rubs können wir vollumfänglich empfehlen wür Griller, die gerne etwas Abwechslung zu den bekannten Syucen haben wollen, oder einfach nur ein einzigartiges Geschmackerlebnis lieben.

Zu kaufen gibt es die Grillsaucen und Rubs im Lebensmittelhandel, oder Online im BBQ – Laden.

[BBQUE hat uns für den Test die Grillsaucen und die Rubs kostenlos zur Verfügung gestellt. Unsere Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.]