WERBUNG

Wir haben Bookii, den neuen Hörstift vom Tessloff Verlag getestet. Hörstift klingt aber fast zu banal, denn mit Bookii kann man mehr als nur hören, damit kann man auch aufnehmen und auch sonst noch so ein paar lustige Dinge machen.

Der Stift

Der Stift selbst liegt sehe gut in der Hand. Sowohl in jenen von Kindern als auch von Erwachsenen. Nicht zu klobig und auch gewichtsmäßig gerade richtig. Die Tasten sind leicht zu bedienen und die Haptik ist ausgesprochen gut. Auch über das Design von Bookii kann man nicht meckern.

 

Versorgt wird der Stift mit einem Akku, der mittels dem mitgelieferten 3-fach USB Kabel (sogar mit USB-C) aufgeladen werden kann.

Die gefühlte Akkudauer ist wirklich seehr lange.

Der verbaute Lautsprecher ist qualtitativ gut. Es lässt sich alles klar und deutlich hören, wobei er bei Musik nicht gerade seine Stärken ausspielt. Falls man aber doch einmal unkestrt etwas hören will, steckt man einfach die Kopfhörer ein.

Die Funktionsweise von Bookii

Jeder der schon einmal einen Hörstift, gleich welchen Herstellers verwendet hat, ist die Funktionsweise klar. Das Buch, Spiel, oder was auch immer muss zuerst auf den Stift geladen werden (hier mit Hilfe des Bookii Dateimanagers). Dann wird das jeweilige aktiviert und schon geht es los. Mittels eines optischen Sensors werden kleine Punkte in den Illustrationen, oder im Text ausgelesen und der Stift spielt die relevanten Informationen ab.

Bookii kann aber noch mehr. Der Stift hat ein Mikrofon eingebaut, sodass auch Texte aufgezeichnet werden können, um sie dann später abzuspielen. Dazu liegen der Verpackung auch Sticker bei die mit dem jeweiligen Text verknüpft werden können. So lassen sich aufgenommene Lieder, Texte, selbst vorgelesene Bücher oder sonstige Audionotizen wieder jederzeit abspiele. Der Kreativität sind hier keinerlei Grenzen gesetzt.

Außerdem hat Bookii auch noch eine Bluetooth – Schnittstelle. Das ist wirklich sehr praktisch, da man so die Bücher noch individueller gestalten kann und so weiterführende Videos in der App genauso anschauen kann, wie Links mit weiteren Informationen öffnen. Wirklich sehr praktisch.

Die Bücher

Die Auswahl der Bücher ist derzeit noch überschaubar. Aber die wesentlichen Themen sind jedenfalls jetzt zu Beginn schon dabei. Vom Bauernhof, oder den Körper, ein Kinderatlas, bis hin zu Weihnachten. Derzeit gibt es zwölf Bücher und 11 Startersets.

 

Die Qualität der Bücher ist so, wie man sie von Tessloff und der Was Ist Was – Reihe kennt. Wunderschön illustriert und kindgerecht aufbereitet.

Mit dem Hörstift können sowohl die Texte vorgelesen, als auch Informationen zu den Bildern abgerufen werden. Alles ist angenehm vertont und mitunter mit Geräuschen hinterlegt. So entsteht das Gefühl, dass man wirklich in das Buch und die Geschichte eintauchen kann.

Fazit

Bookii ist eine gelungene Neuentwicklung von Tessloff, bei der vor allem die Aufnahme- und die Bluetoothfunktion überzeugen kann.

Kaufen kann man den Bookii Stift und die Bücher in jedem gut sortierten Bücher- oder Spielzeuggeschäft, sowie auch online entweder direkt auf der Bookii Seite (www.bookii.de) oder auch auf Amazon*:

Das Bookii Starterset wurde uns vom Tessloff-Verlag als Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt, um Euch in diesem Testbericht darüber berichten zu können. Wir sind daher verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen. Dieser Testbericht spiegelt aber trotzdem unsere persönliche Meinung wider und ist demnach auch objektiv um Euch den bestmöglichen Eindruck zu vermitteln.

*Diese Seite enthält Amazon Affiliate Links. Durch anklicken der Links und anschließender Bestellung erhalten wir eine kleine Provision. Das Produkt wird dadurch für Euch aber nicht teurer. Ihr helft uns aber damit auch zukünftig interessante Produkte für Euch testen zu können.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here